Jobs

Studentische Hilfskraft (m, w, d), Forschungsprojekt MĂŒnzen, Medaillen und Plaketten

Die Hamburger Kunsthalle sucht zum nĂ€chstmöglichen Zeitpunkt eine studentische Hilfskraft (m, w, d) fĂŒr die Mitarbeit im Forschungsprojekt MĂŒnzen, Medaillen, Plaketten unter der Leitung von Dr. Annabelle Görgen-Lammers.

Der Sammlungsbestand MĂŒnzen, Medaillen, Plaketten, welcher bis zum Jahr 2000 Teil der Skulpturensammlung der Hamburger Kunsthalle war, umfasst ĂŒber 8.000 EinzelstĂŒcke, die nun in einem groß angelegten Forschungs- und Digitalisierungsprojekt aufgearbeitet werden. In diesem Rahmen sucht die Hamburger Kunsthalle eine*n Student*in der Kunstgeschichte, Kunstwissenschaft, ArchĂ€ologie und/oder Numismatik im fortgeschrittenen Bachelor-Studium (ab 4. Semester).

Wir bieten:
Ein spannendes Arbeitsumfeld in einem international bekannten Kunstmuseum mit einer langen Sammlungsgeschichte.

 

Zu Ihren Aufgaben gehören u. a.:

  • UnterstĂŒtzung und Zuarbeit in der wissenschaftlichen und museologischen Erschließung der Sammlung MĂŒnzen, Medaillen und Plaketten
  • Bild-, Quellen- und Literaturrecherche
  • Arbeit mit den Datenbanken mk-edit/MuseumPlus
  • Bilderfassung/Digitalisierung von Objekten nach Anleitung

 

Wir wĂŒnschen uns:

  • Umsicht und SensibilitĂ€t im Umgang mit originalen Kunstwerken und technischen GerĂ€ten
  • Kenntnisse im Umgang mit Datenbanken, idealerweise Vorkenntnisse der o. g. Datenbanken, AffinitĂ€t zu digitalen Themen und Fragestellungen, Kenntnisse und souverĂ€ner Umgang mit den gĂ€ngigen EDV-Anwendungen, Erfahrung mit CMS-Systemen und in der Bildbearbeitung
  • Neugierde und ein großes Interesse sich in neue ForschungszusammenhĂ€nge einzudenken

Wenn Sie zuverlĂ€ssig, aufgeschlossen und kommunikativ sind und Spaß an der Arbeit im Team haben, dann freuen wir uns auf Ihre Bewerbung.

Die regelmĂ€ĂŸige wöchentliche Arbeitszeit wird projektbezogen vereinbart (max. 20 Stunde/Woche im Semester). Die StundenvergĂŒtung betrĂ€gt zurzeit 12 €. Ihre Fragen beantworten Ihnen Frau Marion Blicke (Tel. 040/428131-263), Frau Dr. Annabelle Görgen-Lammers (Tel. 040/428131-237) und Frau Ann-Kathrin Hubrich (Tel. 040/428131-336).

Die Hamburger Kunsthalle strebt an, dass sich die gesellschaftliche Vielfalt der Stadt auch bei ihren BeschĂ€ftigten widerspiegelt. Wir begrĂŒĂŸen die Bewerbungen aller Menschen, unabhĂ€ngig ihrer Herkunft, fördern die Gleichstellung der Geschlechter und die Vereinbarkeit von Beruf und Familie. Menschen mit einer Schwerbehinderung werden bei gleicher Eignung und fachlicher Leistung bevorzugt berĂŒcksichtigt.

Bitte senden Sie Ihre aussagekrÀftigen Bewerbungsunterlagen ohne Foto mit Lebenslauf und Zeugnissen per Mail an bewerbung@hamburger-kunsthalle.de (maximal 3 MB, AnhÀnge nur als PDF) oder an die folgende Adresse:

Hamburger Kunsthalle
Stiftung öffentlichen Rechts
Personalabteilung
Glockengießerwall 5, 20095 Hamburg

Bewerbungen in anderen Formaten als PDF und grĂ¶ĂŸer als 3 MB werden nicht berĂŒcksichtigt. 

Wenn Sie die RĂŒcksendung Ihrer postalischen Bewerbungsunterlagen wĂŒnschen, legen Sie bitte einen ausreichend frankierten Umschlag bei.

Wir erheben fĂŒr das Ausschreibungsverfahren nur personenbezogene Daten, die fĂŒr den Bewerbungsprozess relevant sind und beachten dabei die gesetzlichen Bestimmungen. Mehr Informationen finden Sie unterwww.hamburger-kunsthalle.de/datenschutzerklaerung.